Tillmann „Till“ Vogt

Tillmann „Till“ Vogt wurde 1986 im schönen Rheinland geboren! Schon als Kind bemerkte er seine Liebe zur Natur und war schon früher kaum aus den umliegenden Wäldern rauszubekommen. Somit liegt es auf der Hand das schon damals die selbstgebaute Angel mit dem Bindfaden aus Mutters Nähzeug Kasten stehst im Gepäck war. Zu Anfang seiner Angelkarriere war er wie die meisten eher der Allroundangler. Es ging entweder mit der Spinnrute, dem guten alten Tauwurm oder Köderfisch auf die Jagd. 2013 Ungefähr kam dann die alles entscheidende Wende, Als sein bester Kumpel, damals auch vorrangig Allrounder, das erste Boilie Rig aus der Tasche zauberte und Ihm zeigte wie man ein No-Knot Rig bindet, war es um Ihn geschehen. Die ersten Karpfenruten, das erste Rodpod, die ersten Bissanzeiger und das erste eigene Zelt ließen nicht lange auf sich warten. Mittlerweile ist aus dieser Neugier eine Passion geworden und er kann sich heute gar nicht mehr vorstellen auf einen anderen Zielfisch zu Angeln, als auf unsere geliebten Rüssler. Till liebt es neue Rigs und neue Köder zu testen und scheut sich auch nicht mal was ganz verrücktes auszuprobieren. Vor allem die Stickmix Angelei in Verbindung mit intensiven Hakenködern haben es Ihm angetan. Tillmann verbringt gerne lange Wochenenden am Wasser, ob alleine oder mit guten Freunden, aber genießt auch den ein oder anderen Sonntag indem er ein paar Stunden zum See fährt und die Montagen auswirft. Sein Motto: „Wer nicht am See ist, kann auch keine Fische fangen“. Die Natur und das immerwährende Abenteuer „Karpfenangeln“ steht bei Ihm an oberster Stelle. Für Tipps und Anregungen sprecht Ihn gerne an! Zum Abschluss sei gesagt: „sei nicht dumm, mach es wie Till, gehe Karpfenangeln“.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.